vegan to go

Als Veganer hat man es auf Reisen schwer. Bekommt man was zu Essen? Verstehen die Gastwirte was vegan ist? Sicher bekommt man in jedem Supermarkt einen Salat oder wenigstens ein Brot.

Diese Woche habe ich mein Mittagessen vergessen. Die Brotbüchse lag Zuhause und ich musste in einem Supermarkt mitten im Thüringer Wald (dort wo Gemüse nur als Garnierung auf dem Teller liegt) auf die Jagd nach einem veganen Mittagessen gehen. Das Ende vom Lied: Einen vegetarischen Salat, eine Rolle Vollkornbrot und eine kleine Flasche Chiliöl als Dressing. Naja… Geht schon mal. Was aber wenn man mehr will und auf Reisen ist?

Wie bereitet man ein Reisemenü vor, wenn man nur ein Auto hat? Kein Camper, nur ein einfacher PKW. Eigentlich einfach, denn der Motor hat genug Abwärme um damit zu kochen, man muss sie nur nutzen. Das haben auch schon viele Leute gemacht, sogar Kochbücher gibt es. Wir bereiten uns also alles was wir haben wollen vor und packen es auf den Motorblock.

Die Idee ist einfach nur geil. Wo man ankommt hat man essen. Die Frage ist, was macht man. Ich denke daran das auszutesten. Zwinkerndes Smiley

This entry was posted in Slowfood and tagged , , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Post a comment or leave a trackback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Your email address will never be published.